Konzert

26.06.2018   Quatuor Ebène

„Ein Streichquartett, das sich mühelos in eine Jazzband verwandeln kann“ titelte die New York Times nach einem Auftritt des Quatuor Ebène 2009, bei dem das Ensemble zunächst Debussy und Haydn spielte, um danach über Filmmusik zu improvisieren, beides mit demselben Enthusiasmus und derselben Leidenschaft.

Was 1999 als Zerstreuungsübung vier junger französischer Musiker in den Proberäumen der Universität begann, wurde zu einem Markenzeichen des Quatuor Ebène und sorgte für einen nachhaltigen Paukenschlag in der Musikszene. Die vier hauchten der Kammermusik neuen Atem ein, indem sie stets einen direkten und unvoreingenommenen Blick auf die Werke haben und dabei voller Demut und Respekt der Musik entgegentreten, ganz gleich welcher Gattung. 

 

Stadttheater Greif, Wels, 19.30h

- L. van Beethoven                   Streichquartett Nr. 3 D-Dur op. 59 Nr. 3

- B. Bartok                               Streichquartett Nr. 4 SZ 91

Pause

- L. van Beethoven                   Streichquartett “Razumovsky” Nr. 9 C-Dur op. 59 Nr. 3

 

Kartenpreise:              € 29,- / 39,- / 49,-

 

09.08.2018   Daniil Trifonov, Rénaud Capuçon, Clemens Hagen

Keine Kammermusik Formation würde die Bezeichnung „Trio non plus ultra“ eher verdienen als jene drei Künstler, die für den heurigen musikalischen Höhepunkt im Attersee Sommer sorgen werden.

 

Daniil Trifonov: Rußlands Meisterpianist, Gewinner des Tschaikovsky Wettbewerbs (Moskau, Goldmadaille)

Renaud Capuçon: Frankreichs Violin-Star, begnadeter Kammermusiker für ein umfangreiches Repertoire bis hin zur Moderne

Clemens Hagen: Österreichs erster Cellist, Kammermusiker und Mitglied des Hagen-Quartetts

 

Schloss Kammer am Attersee, 19.00h

- Claude Debussy

- César Franck

Piotr I. Tschaikovsky

 

Kartenpreise:               € 50,- / 60,-